Amtsleiter*in für das Liegenschaftsamt

Stand: 18.03.2024

Liegenschaftsamt - zum nächstmöglichen Zeitpunkt - unbefristet - Stellenwert: EG 14 TVöD bzw. BesGr. A 15 BayBesG - Arbeitszeit: 39 bzw. 40 Std./Wo. (Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.)

Das Liegenschaftsamt umfasst die drei Abteilungen „Grundstücksverkehr - Grundstücksverwaltung und Wohnungsbauförderung - Märkte und Kirchweihen“ und ist dem Referat Wirtschaft und Finanzen zugeordnet. Die Position der Amtsleitung wird für zwei Jahre auf Probe, danach bei Bewährung auf Dauer übertragen (Art. 46 BayBG bzw. § 31 TVöD).

Ihre Vorteile:

  • Zukunftssichere Beschäftigung mit tarifgebundener Bezahlung in EG 14 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 BayBesG, Weihnachtsgeld, Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte, zusätzliche freie Tage mit Arbeitsentgelt
  • Familienfreundliche Führungsstelle mit flexiblen Arbeitszeiten, grds. Option auf Führung in Teilzeit, Arbeitszeitausgleich, Homeoffice-Möglichkeiten
  • Sinnstiftende Tätigkeit und aktive Mitgestaltung der Stadt Erlangen
  • Starkes internes Netzwerk zum fachlichen, methodischen und sozialen Austausch auf Führungskräfteebene
  • Standortsicherheit mit zentraler Lage und VGN-Firmenabo, zusätzlich Zuschuss zum ÖPNV, Angebot vergünstigter Parkplätze

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortliche Leitung und Entwicklung des Amtes mit rund 30 Mitarbeiter*innen
  • Organisation und strategische Ausrichtung des Liegenschaftsamtes mit Prozessplanung, Steuerung der Fachaufgaben sowie Budgetverantwortung
  • Bearbeitung grundsätzlicher Fragen sowie besonders schwieriger Einzelfälle des Liegenschaftswesens (insbesondere Entwicklung des Grundstücksmarktes, Grundstücksbewirtschaftung, Erwerb und Veräußerung von Grundvermögen, Zielvorstellungen zur Grundstückspolitik)
  • Verhandlungsführung bei Grundstücks- und Immobiliengeschäften von besonderer Bedeutung
  • Steuerung der Konzeption von Kirchweihen und Märkten insbesondere der Bergkirchweih; hier auch in der Funktion der ständigen Vertretung des Veranstaltungsleiters
  • Vertretung des Amtes in städtischen Gremien

Ihr Profil:

  • Für die Tätigkeit ist die Laufbahnbefähigung für die vierte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“, mindestens jedoch die Eignung für die modulare Qualifizierung für die vierte Qualifikationsebene dieser Fachlaufbahn in der letzten periodischen Beurteilung bzw. ein abgeschlossenes juristisches oder wirtschaftswissenschaftliches universitäres Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom [univ.]) oder ein vergleichbarer Studiengang unverzichtbar
  • Ein ausgeprägtes Führungsverständnis sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, Mitarbeiter*innen zu motivieren, zu fordern und zu fördern
  • Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich der Immobilienwirtschaft sowie mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung wünschenswert
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln sowie die nachgewiesene Fähigkeit, Veränderungsprozesse überzeugungsstark und integrativ umzusetzen
  • Hohes Organisationsvermögen, eine sehr gute analytische und konzeptionelle Denkweise, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft, die Arbeitszeit auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten einzubringen
  • Verständnis von Vielfalt als Bereicherung sowie Engagement für Gleichstellung und Chancengleichheit

Bewerbungsfrist: 22.04.2024
Wo: www.interamt.de oder per E-Mail an personalamt@stadt.erlangen.de
Stellen-ID: 1109563
Weitere Infos: www.erlangen.de/karriere
Kontakt: Herr berufsmäßiger Stadtrat Beugel, Tel. 09131 86-2700

Wir sehen Vielfalt als Bereicherung und setzen uns für Chancengleichheit ein. Grundsätzlich sind alle Stellen teilzeitfähig. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.