Anträge zum Vertragsnaturschutz stellen

Stand: 29.01.2024

Ausgleichszahlungen für höheren Aufwand und geringere Ernteerträge.

Von Anfang Januar bis Ende Februar können Landwirtinnen und Landwirte wieder Anträge zum Vertragsnaturschutz stellen. Dabei geht es um die naturschonende Bewirtschaftung von Äckern und Grünland. Erreicht werden soll die Förderung der Artenvielfalt. Mit der Förderung erhalten die Bewirtschafter Ausgleichszahlungen für ihren höheren Aufwand und geringere Ernteerträge.

Das Amt für Umweltschutz- und Energiefragen empfiehlt, im Januar eine Kontaktaufnahme mit der zuständigen Biodiversitätsberaterin zu vereinbaren. Dabei können Fördermöglichkeiten für die entsprechenden Flächen besprochen werden. Kontakt: Telefonisch unter der Rufnummer 09131-86-3326, E-Mail: barbara.stroell@stadt.erlangen.de.