Bäume pflanzen gegen Klimawandel

Stand: 28.11.2022
Jetzt eigenen Klimaschutzbaum pflanzen.

Egal ob im Garten oder auf dem Balkon: Erlangerinnen und Erlanger können jetzt ihren eigenen Klimaschutzbaum pflanzen. Stefan Strasser, Botschafter von European Garden Association – Natur im Garten International und von Beruf Biogärtner, vergibt Klimaschutzbäume zum selbst Einpflanzen. Die Bäume werden dabei über das Klimabudget der Stadt Erlangen finanziert. Melden können sich alle Erlangerinnen und Erlanger, die Platz für einen oder auch mehrere Klimaschutzbäume haben. Die Bäume sind nur in begrenzter Zahl vorhanden und werden nach Eingang der Anfragen vergeben.

Das Portal „Natur im Garten“ zeigt unter www.willbaumhaben.at eine Auswahl der möglichen Klimaschutzbäume. Strasser berät gerne, um zu klären, welcher Baum am besten zu welchem Standort passt. Zudem gibt der Fachmann gerne Tipps, wie das Anpflanzen und die spätere Pflege perfekt gelingen. Wer Interesse hat, kann sich ab sofort, per E-Mail an stefanstrasser@live.de wenden. Weitere Informationen dazu finden sich unter: https://lilienarche.de/ Die Klimaschutzbäume können im „1. Natur im Garten - Schaugarten von Bayern“, der Lilien-Arche, in der Gustav-Adolf-Str. 2, in Kriegenbrunn, abgeholt werden.

Das städtische Förderprogramm „Klimabudget“ ist ein wichtiger Baustein des Klima-Aufbruchs. Jede Bürgerin und jeder Bürger erhält die Chance, eigene gemeinnützige Klimaschutzprojekte mit bis zu 5.000 Euro fördern zu lassen. Unterstützt wird das Förderprogramm von den 13 Stadtteil- und Ortsbeiräten der Stadt Erlangen. Für die aktuelle Förderperiode können noch bis zum 1. Mai 2023 Anträge eingereicht werden.


Mehr erfahren

Hochbeet_Altstadt
Klima, Umwelt, Klima-Aufbruch, Klimaaufbruch, Nachhaltigkeit, Klimaziel, Förderung, Klimanotstand

Dein „Klimabudget“ zum Anpacken

Stellen Sie bis zum 1. Mai 2023 einen Antrag für Ihr Klimaschutz-Projekt vor Ort mit bis zu 5.000 € Fördersumme!