1.D BP Nr. E 226, BP Nr. E 228-A sowie 2. D BP Nr. E 264

Stand: 06.10.2022
– Gewerbegebiet Eltersdorf –

Mit Beschluss vom 26.07.2022 hat der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss der Stadt Erlangen den Entwurf des 1. Deckblatts zum Bebauungsplan Nr. E 226, des Bebauungsplans Nr. E 228-A sowie des 2. Deckblatts zum Bebauungsplan Nr. E 264 – Gewerbegebiet Eltersdorf – für das Gebiet südlich und westlich der Bundesautobahn A 3, nördlich der Weinstraße und östlich der Bahnlinie Nürnberg – Bamberg gebilligt; dieser wurde gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Zeit vom 19.08.2022 bis einschließlich 23.09.2022 öffentlich ausgelegt.

Auf Verlangen wird über seinen Inhalt im Zimmer 339 bei Frau Bödeker, Tel. 86-1333, Auskunft gegeben.

Die zu dem Zeitpunkt der Auslegung aktuell geltenden Corona-Regelungen sind zu beachten. Weitere Informationen sind der Internetseite der Stadt Erlangen http://www.erlangen.de zu entnehmen.

Für den Bebauungsplanentwurf wurde eine Umweltprüfung durchgeführt, mit der die Auswirkungen der Planung auf den Menschen, auf Tiere, Pflanzen, Biodiversität und Artenschutz, auf den Boden, auf Wasser, auf Klima und Luft, auf Landschafts- und Ortsbild und auf Kultur- und Sachgüter geprüft wurden. Die Ergebnisse dieser Prüfungen sowie eine Prognose zur Entwicklung des Umweltzustandes werden im Umweltbericht erläutert.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar und können eingesehen werden:

Informationen zum Schutzgut Mensch/seine Gesundheit/Bevölkerung:

  • Verkehrsuntersuchung
  • Stellungnahme zum Immissionsschutz

Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen:

  • Stellungnahme zu Waldflächen

Informationen zum Schutzgut Wasser

  • Stellungnahmen zum Umgang mit Regenwasser und Versickerung

Informationen zum Schutzgut Boden

  • Stellungnahme zum Umgang mit Boden und Altlasten


Weitere Informationen

Die nachhaltig positive wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Erlangen setzt voraus, dass Unternehmen Rahmenbedingungen und Standortfaktoren vorfinden, die es ihnen ermöglichen, sich zu entfalten und zu wachsen. Daher hat der Stadtrat am 26.10.2017 beschlossen, auf Grundlage der Leitlinien zur Gewerbeentwicklung ein Konzept zu entwickeln, das die wirtschaftliche Dynamik des Standorts sicherstellt und erhält. Ziel ist neben der Stärkung der ansässigen Kernbranchen auch die Nutzung der Synergien und Potenziale, die sich aus dem Wirtschafts- und Forschungsstandort ergeben, so dass eine stärkere Diversifizierung erreicht werden kann.

Anlass für die Aufstellung dieses Bebauungsplanes ist die Ermöglichung einer gewerblichen Entwicklung entsprechend der Leitlinien zur Gewerbeflächenentwicklung sowie die Verhinderung gegenläufiger Entwicklungen. Hierfür werden das vom Stadtrat am 31.03.2011 beschlossene städtebauliche Einzelhandelskonzept (SEHK) und das vom Stadtrat am 23.07.2015 beschlossene Vergnügungsstättenkonzept einbezogen. Um weiteren potentiell nachteiligen städtebaulichen Entwicklungen im Gebiet vorzubeugen, werden darüber hinaus Bordelle, bordellartige Betriebe sowie sonstige Betriebe und Einrichtungen, bei denen die Ausübung sexueller Handlungen betriebliches Wesensmerkmal ist, ausgeschlossen.

Am 10.12.2019 wurden im UVPA zudem die der Aufstellung zugrundliegenden städtebaulichen Ziele auf Grundlage der Leitlinien bzw. des Konzeptes zur Gewerbeentwicklung konkretisiert. Das Gewerbegebiet Eltersdorf soll dementsprechend für höherwertiges Gewerbe entwickelt werden. Betriebe, die strukturelle oder negative Auswirkungen für umliegende schutzbedürftige Nutzungen verursachen, sollen ausgeschlossen werden.

Vorentwurf Bebauungsplan

Abt. Stadtplanung

Anschrift

Gebbertstraße 1
91052 Erlangen

Öffnungszeiten

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Zusätzlich können individuelle Termine vereinbart werden.