Gleichstellungsbeauftragte*r

Stand: 28.05.2024

Bürgermeister- und Presseamt - zum nächstmöglichen Zeitpunkt - unbefristet - Stellenwert: EG 13 TVöD - Arbeitszeit: 39 Std./Wo.


In der Funktion als Gleichstellungsbeauftragte*r ist die Stelle direkt dem Oberbürgermeister unterstellt.
Die Bestellung als Gleichstellungsbeauftragte*r erfolgt zunächst auf die Dauer von 6 Jahren.

Ihre Vorteile:

  • Zukunftssichere Beschäftigung mit tarifgebundener Bezahlung in EG 13 TVöD, Weihnachtsgeld, Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte, zusätzliche freie Tage mit Arbeitsentgelt
  • Familienfreundliche Arbeitgeberin mit flexiblen Arbeitszeiten, Arbeitszeitausgleich, Teilzeit- und Homeoffice-Möglichkeiten, Doppelbüro
  • Vielfältige Angebote zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung, bspw. zur Nachqualifizierung mit Aufstiegsoptionen
  • Teamevents, kollegialer Austausch, Teil eines kompetenten Teams mit starkem Zusammenhalt, Kantine, Fitness- und Gesundheitskurse
  • Standortsicherheit mit zentraler Lage und VGN-Firmenabo, zusätzlich Zuschuss zum ÖPNV oder Angebot vergünstigter Parkplätze

Ihre Aufgaben:

  • Dynamische und kreative Weiterentwicklung der bestehenden Gleichstellungsarbeit der Stadt Erlangen im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt/Internationale Beziehungen
  • Mitarbeit in städtischen Arbeits-, Projektgruppen und Gremien im Hinblick auf Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt
  • Entwicklung eigener Initiativen zur Stärkung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie persönliche und fachliche Beratung
  • Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeit in Netzwerken der Gleichstellungsarbeit
  • Einbringung von Wissen zu den verschiedenen Facetten von Diversität und Gleichstellung in das Diversity Team im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt und Entwicklung von gemeinsamen Handlungsplänen, Beratungsansätzen und Projekten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium (Master, Magister bzw. Diplom Univ.) in Sozialwissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Eine moderne Haltung zur Gleichstellungspolitik
  • Mehrjährige Erfahrungen in mindestens einem der beschriebenen Aufgabenbereiche und Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Verhandlungsgeschick, Konfliktfähigkeit und Beratungskompetenz sowie Selbstständigkeit, Organisations- und Innovationsfähigkeit
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und die Bereitschaft vernetzt an den Vielfaltsthemen zu arbeiten
  • Einsatzfreude und die Bereitschaft, die Arbeitszeit auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten einzubringen

Bewerbungsfrist: 17.06.2024
Wo: Bewerben Sie sich hier!
Kennziffer: *_000114
Weitere Infos: Erlangen.de
Kontakt: Frau Lotter, Tel. 09131 86-2400
Lust auf mehr: Hier finden Sie ein Video!

Wir sehen Vielfalt als Bereicherung und setzen uns für Chancengleichheit ein. Grundsätzlich sind alle Stellen teilzeitfähig. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.