Impfzentrum

Stand: 11.08.2022
Geimpft wird im Impfzentrum Sedanstraße sowie mit mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis. Kinderimpfungen gibt es nur im Impfzentrum Sedanstraße oder in der Impfstelle im ehemaligen N-Ergie-Kundenzentrum in Nürnberg. Schwangere erhalten die Impfung nur im Impfzentrum Sedanstraße.

Im Impfzentrum in der Sedanstraße und durch die mobilen Impfteams in Stadt und Landkreis wird aktuell mit und ohne Terminvereinbarung geimpft. 

Aktuelle Öffnungszeiten

Impfzentrum Erlangen (Sedanstraße 1):
Montag, Dienstag und Mittwoch, jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr.

„Impf-Shop“ in den Erlangen Arcaden (Nürnberger Straße 7):
Donnerstag und Freitag, jeweils von 10:00 bis 20:00 Uhr.

Impfstelle Herzogenaurach (Hintere Gasse 22a):
jeden Mittwoch einer geraden Kalenderwoche von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Impfstelle Höchstadt (Aischtalhalle, An der Steige 5):
jeden Mittwoch einer ungeraden Kalenderwoche von 11:00 bis 18:00 Uhr

Zusätzlich finden verschiedene Sonderaktionen im Stadtgebiet und im Landkreis Erlangen-Höchstadt statt. Dort gibt es die Impfung ohne Termin. 

Hier: Impfangebote ohne Termin

Impftermine können im Internet auch auf der bayernweiten Impfseite vereinbart werden unter: www.impfzentren.bayern

Eine Übersicht über Impfaktionen in Bayern gibt es auf der Webseite des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

Wer einen vereinbarten Impftermin im Impfzentrum Erlangen nicht wahrnehmen kann, wird gebeten, online bzw. telefonisch zu stornieren. Wer sich über das Bayerische Impfportal registriert oder bei der Hotline (09131 86 6500) des Impfzentrums anruft, erhält von dort sofort einen Impftermin. 



Redaktioneller Inhalt

Sie müssen den Cookies für YouTube zustimmen, um diesen Inhalt sehen zu können.

Weitere Informationen

Mitzubringen sind lediglich ein Ausweisdokument und – falls vorhanden – der Impfpass. Wenn man schon einmal im Impfzentrum geimpft wurde, beschleunigt es den Ablauf, wenn man seine Unterlagen der letzten Impfung an der Anmeldung vorlegt. 

Bei Minderjährigen über 16 Jahren ist eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten erforderlich. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren werden nur in Begleitung eines/r Erziehungsberechtigten geimpft.