Leiter*in für die integrative Spielstube Röthelheim

Stand: 27.05.2024

Stadtjugendamt, Abteilung Einrichtungen zur Stärkung von Familien - zum 01.09.2024 - unbefristet - Stellenwert: S15 TVöD-SuE - Arbeitszeit: 39 Std./Wo.

Erlangen wächst und wir wachsen mit. Die Spielstuben sind Kindergärten für individuelle Entwicklungsförderung und Bildungsbegleitung. Sie sind Teil des Angebots des Erlanger Jugendamtes zur Stärkung von Familien.
Sie unterstützen Kinder in verschiedensten Lebenslagen, sich gut zu entwickeln, ihren eigenen Weg zu finden und ihre Talente und Stärken einzusetzen.

Wenn Sie mit uns Verantwortung übernehmen möchten, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung!

Ihre Vorteile:

  • Zukunftssichere Beschäftigung mit tarifgebundener Bezahlung in EG S15 TVöD-SuE, Weihnachtsgeld, Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte, zusätzliche freie Tage mit Arbeitsentgelt
  • Teil einer sozial und fachlich kompetenten Gemeinschaft mit Teamevents und starkem Zusammenhalt
  • Unterstützung durch Verwaltungsassistent*innen
  • Supervision, Fortbildung, kollegiale Beratung; hohe fachliche Qualität, Spezialisierung möglich
  • Modern und sehr gut ausgestattete Einrichtungen, Angebot an Werkmietwohnungen, Erreichbarkeit mit ÖPNV und VGN-Firmenabo
  • Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche, hohe fachliche Qualität mit herausragenden Rahmenbedingungen, sinnstiftende Tätigkeit und aktive Mitgestaltung der Stadt Erlangen

Ihre Aufgaben:

  • Pädagogische und organisatorische Leitung der zweigruppigen integrativen Spielstube mit 32 Plätzen; Personalführung, Personalentwicklung und -pflege für die Mitarbeitenden der Spielstube
  • Umzug der Spielstube Röthelheim in den Neubau des Familienzentrums Röthelheim 11acht
  • Konzeptionelles Arbeiten zur Gruppenerweiterung und pädagogische Ausrichtung zur Zielgruppe
  • Ausbau einer kooperativen Arbeitsweise aller im Stadtteil vertretenen Netzwerkpartner*innen, insbesondere der sich im Haus befindenden Einrichtungen
  • Steuerung und Umsetzung der integrativen Einzelförderung in Zusammenarbeit mit Fachdiensten sowie Kooperationspartner*innen
  • Gestaltung einer intensiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Eltern gemeinsam mit dem Einrichtungsteam

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagog*in bzw. Bachelor Soziale Arbeit (FH) oder ein vergleichbarer Studienabschluss mit Anerkennung als Fachkraft in einer Kindertageseinrichtung bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in oder eine vergleichbare Berufsausbildung mit Anerkennung als Fachkraft
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern mit erhöhtem Förderbedarf
  • Wünschenswert ist Leitungserfahrung und eine Weiterbildung im Bereich „Führen und Leiten“
  • Interkulturelle Kompetenz und eine geschlechtersensible Haltung, sowie eine respektvolle und Grenzen achtende Haltung den Kindern gegenüber
  • Von Vorteil sind beratungsspezifische oder methodenorientierte Zusatzqualifikationen
  • Ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit, partizipative Führung

Bewerbungsfrist: 02.06.2024
Wo: www.interamt.de oder per E-Mail an personalamt@stadt.erlangen.de
Stellen-ID: 1134841
Weitere Infos: www.erlangen.de/karriere
Kontakt: Frau Baumann, Tel. 09131 86-1861

Wir sehen Vielfalt als Bereicherung und setzen uns für Chancengleichheit ein. Grundsätzlich sind alle Stellen teilzeitfähig. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.