Neue Unterführung Güterhallenstraße wird geplant

Stand: 18.05.2022
Die Stadt-Umland-Bahn (StUB) wird die Bahnlinie parallel zur bestehenden Unterführung Güterhallenstraße unterqueren. Auch diese Unterführung für den übrigen Verkehr soll nun neu geplant werden.

Neue Unterführung Güterhallenstraße wird geplant

Die Stadt-Umland-Bahn (StUB) wird die Bahnlinie parallel zur bestehenden Unterführung Güterhallenstraße unterqueren. Auch diese Unterführung für den übrigen Verkehr soll nun neu geplant werden. Das hat der Umwelt-, Verkehrs- und Planungsausschuss des Erlanger Stadtrats beschlossen.Von der Neuplanung erhoffen sich die Verantwortlichen bei der Stadt deutliche Verbesserungen für den Radverkehr. Ziel ist es, zwischen den Arcaden und dem Regnitzgrund eine durchgehende kreuzungsfreie Verbindung für den Fuß- und Radverkehr parallel zur StUB zu schaffen. Ferner soll der geplante Zentrale Omnibusbahnhof an den Arcaden optimal integriert werden.

Aber auch für den Autoverkehr soll es Verbesserungen geben: So können nur mit einem Neubau die Probleme der bestehenden Unterführung bei Starkregenereignissen behoben werden. Die Stadtverwaltung soll deshalb entsprechende flankierende Planungen beginnen. Sie sollen so erfolgen, dass die Arbeiten an beiden Unterführungen zeitlich gegebenenfalls auch voneinander entkoppelt werden können.