Wissenschaft zum Anfassen

Stand: 23.05.2022
Die Corona-Pandemie hat lange Zeit einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt ist es aber wieder soweit: Am Samstag, 21. Mai, findet wieder die beliebte Lange Nacht der Wissenschaften statt.

Auch städtische oder stadtnahe Einrichtungen sind mit von der Partie und öffnen in dieser Nacht ihre Türen. Allen voran das Stadtmuseum, das bereits am Nachmittag mit einem umfangreichen Kinderprogramm aufwartet. Mittelpunkt ist die aktuelle Ausstellung „Vielfraß meets Butterkeks. Von der Reiselust der Wörter“. Dazu gibt es zahlreiche kurzweilige Aktionen zum Mitmachen. Im Museumshof gibt es verschiedene Speisen und Getränken und sogar „rauchenden Cocktails“.

Das Kunstmuseum (Nürnberger Straße 9) zeigt die Ausstellung "Will Eisner. Graphic Novel Godfather. Eine Retrospektive." und bietet Führungen an.  Auch das neue Zentrum für Austausch und Machen (ZAM) in der Hauptstraße 65-67 öffnet seine Türen. Der Bio-Werkstoff Pilz wird hier erforscht und kreativ verarbeitet. Im d.hip (digital health innovation platform) in der Henkestraße 127 stellt sich der Verein Medical Valley EMN vor.

Einen Besuch ist sicherlich auch die Verbundwarte der Erlanger Stadtwerke wert. Sie ist die zentrale Schaltstelle der Erlanger Versorgungsnetze. Hier kommen alle Störmeldungen an, hier findet die Fehlersuche und die Koordination der Störungsbehebung statt. Zudem gibt es dort auch Informationen zum Glasfaserausbau und die Anwendungen zum „Internet of Things“.

Die Eröffnung der Langen Nacht der Wissenschaften findet in diesem Jahr um 16:15 Uhr im Zukunftsmuseum in Nürnberg statt. 


Foto: Hans Braxmeier