Integrierte Sportentwicklungsplanung

Mit der integrierten Sportentwicklungsplanung wird auf die Anforderungen an eine zeitgemäße und zukunftsfähige Entwicklung im Bereich Sport, Bewegung und Gesundheit reagiert. Es werden zentrale Themen der kommunalen Sportentwicklung behandelt: 1. Die Sportangebote und die Sportaktivitäten der Bevölkerung, 2. Die Organisationsformen des Sporttreibens, 3. Die Infrastruktur und die Sporträume, in denen die Sportaktivitäten ausgeübt werden, 4. Die kommunale Finanzierung und Förderung des Sports sowie die kommunalen Besonderheiten des Sports in Erlangen.

Informationen

Umsetzung der geplanten Maßnahmen in drei Handlungsfeldern: 1. Sportentwicklung im Stadtwesten (Beantragung des VERBUND-Projektes und Start September 2021). 2. Sportanlagen und Sportanlagenmanagement: (Sportförderrichtlinien Änderungen sind 2020 in Kraft getreten; Onlineportal für Hallenbelegungen seit 02/2020; Richtlinien zur Vergabe städtischer Sportanlagen Frühjahr 2022; Belegungsüberprüfung städtischer Sporthallen März 2022). 3. Sport im öffentlichen Raum: Fitnessparcours am Dechsendorfer Weiher 2020; Fitnessparcours Bayernstraße Fertigstellung Frühjahr 2022; Kriterien Standortwahl von städtischen Outdoor-Anlagen Laufwegenetz digital; Beteiligung ISEK Bü-Nord und Ost/Röthelheim; Planung Pumptrack 2022. Start Herbst 2021: VERBUND-Projekt - Verbreitung und koordinative Umsetzung kommunaler Bewegungsförderung zur Verbesserung von Sport und Bewegung im Erlanger Stadtwesten. Erlangen ist HOST TOWN im Rahmen der World Games Special Olympics Berlin 2023
Stand: 23.03.2022