Sanierung und Ausbau des Stadtmuseums

Der Stadtrat hat beschlossen, nach der Fertigstellung des Kultur- und Bildungscampus KuBiC Frankenhof, als nächstes schwerpunktmäßig den Ausbau des Stadtmuseums anzugehen. Durch eine Erweiterung wird der erhöhte Platzbedarf eines zeitgemäßen Stadtmuseums mit größeren Sonderausstellungsflächen, eigenen Veranstaltungsräumen und einer erweiterten Fläche für die stadtgeschichtliche Dauerausstellung ermöglicht. Ziel ist, das Stadtmuseum dem Standard von Museen in vergleichbaren Städten anzupassen.

Informationen

Eine vom Stadtmuseum beauftragte Analyse der Gebäude und Räumlichkeiten im Hinblick auf bauliche Problemstellungen lieferte wichtige Erkenntnisse zu den bestehenden räumlichen Möglichkeiten, aber auch zu Herausforderungen für die künftige museale Nutzung. Sie wurde den Mitgliedern des Kultur- und Freizeitausschusses im Mai 2021 zur Kenntnis gegeben. Diese Erkenntnisse dienen als Grundlage für den nächsten Schritt, der Erstellung eines museumskundlichen Masterplans, welcher die Anforderungen und das Raumprogramm eines modernen Stadtmuseums definiert und damit u.a. die Grundlage für die architektonischen Erfordernisse ist. Anfang 2022 wurde ein externes Büro für Museumsplanung, welches das Stadtmuseum bei der Erstellung des Masterplans unterstützt, beauftragt und die Arbeiten aufgenommen. Gleichzeitig konnte eine erste bauliche Untersuchung des Gebäudes Martin-Luther-Platz 10 abgeschlossen und eine zweite begonnen werden.
Stand: 12.09.2022