Gesamtkonzept Bergkirchweihgelände

Bei der Entwicklung und Umsetzung des Konzepts für das Bergkirchweihgelände gilt es grundsätzlich zu klären, welche Anforderungen die Bergkirchweih selbst an das Gelände stellt und wie die daraus resultierenden Maßnahmen mit den Bedürfnissen von Anwohner*innen, Bäumen etc. in Einklang gebracht werden können. Hierbei soll auch eine nachhaltige und ganzjährige Nutzung des Geländes mitgedacht werden..

Informationen

Eine Bestandsanalyse und eine Machbarkeitsstudie wurden durchgeführt. Hierzu wurden in Zusammenarbeit mit einem Planungsbüro mögliche Szenarien für das Gelände erarbeitet. Im Weitern wurde auf der Grundlage eines dieser Szenarien die Beschlussvorlage für das Gesamkonzept Bergkirchweiihgelände erstellt, anhand der nun die weiteren Planungsschritte und Maßnahmen erfolgen werden. Um die Sicherheit der Bergkirchweih zu gewährleisten, werden seit 2017 bis voraussichtlich 2026 sanierungsbedürftige Mauern und Geländer abschnittsweise erneuert. Weitere geplante Maßnahmen sind der Umbau des Westausgangs (Verbesserung der Fluchtwegsituation & Verbesserung der Befahrbarkeit des Böttigersteiges für Feuerwehr) sowie der Bau einer WC-Anlage als Ersatz für ein Pissoir. Die Sanierung der Bergwache wird im Frühsommer abgeschlossen.
Stand: 11.10.2022