ErlangenPass

Der ErlangenPass als Sozialpass erleichtert einkommensschwachen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Mit Vorlage des ErlangenPasses sind verschiedene Vergünstigen möglich. So zahlen Sie beim Eintritt ins Schwimmbad, für Kurse der VHS und bei vielen weiteren Angeboten weniger. Bustickets für den Erlanger Stadtverkehr sind um 50 % reduziert. Für Kinder und junge Erwachsene hat der ErlangenPass eine zusätzliche Funktion: Bildungs- und Teilhabeleistungen (z.B. für Ausflüge, Klassenfahrten, Mittagessen) werden über den ErlangenPass abgerechnet. Für diese Nutzung müssen Eltern für ihre Kinder einen Antrag stellen.

Informationen

Personen, die in Erlangen wohnen und eine dieser Leistungen erhalten:

  • Arbeitslosengeld II
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Wohngeld
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Kriegsopferfürsorge
  • Leistungen zum Lebensunterhalt in Pflegefamilien oder Jugendhilfe-Einrichtungen
  • Kinderzuschlag

Ebenso Erlanger Bürgerinnen und Bürger, die

  • den Bundesfreiwilligendienst,
  • ein freiwilliges soziales oder
  • ein ökologisches Jahr

ableisten.