KunstGuide

Kunst im öffentlichen Raum: Der Erlanger KunstGuide

Ein Spaziergang durch Erlangen

Wer in Erlangen unterwegs ist, begegnet zahlreichen Kunstwerken aus den unterschiedlichsten Epochen in den verschiedensten Winkeln der Stadt. Manche von ihnen sind durch Prunk und Größe von weitem sichtbar, andere dagegen verlangen nach gezielter Aufmerksamkeit und manchmal sogar nach einem Blick um ein oder zwei Ecken.

Mehr als 300 Kunstobjekte

Von Elias Räntz‘ Götterfiguren auf dem Dach des Markgrafenschlosses bis hin zu den "Maschinenfiguren" des Künstlers Joachim Bandau auf dem Campus Süd, von den Bronzeplastiken Heinrich Kirchners im Skulpturengarten auf dem Burgberg bis hin zum "Weißen Engel" der Künstlerin Franziska Uhl im Röthelheimpark - Erlangen und Umgebung verfügen, je nach Zählung, über weit mehr als dreihundert Kunstobjekte im öffentlichen Raum.

Der KunstGuide

Entdecken Sie mit dem Erlanger KunstGuide die Kunst im öffentlichen Raum. Lernen Sie die Hintergrundinformationen, Geschichte und Intention der Künstler*innen kennen. Der KunstGuide ist Navigationssystem und Lexikon zugleich. Der Guide ist ein fortlaufendes Projekt mit einem Schwerpunkt aktuell auf Kunst nach 1945. Es werden jedoch schrittweise alle relevanten Kunstwerke erfasst werden.