„Ich tu's“-Deine Kippe. Deine Verantwortung. Unser Erlangen.

Stand: 24.10.2022
Um das Problem achtlos in die Umwelt geworfener Zigarettenstummel zu lindern, verteilt die Stadt Erlangen im Rahmen der Kampagne "Ich tu's" kostenlose Aschenbecher zum Mitnehmen.

Die Stadt Erlangen tut etwas gegen die Umweltverschmutzung durch Zigarettenkippen. In einer Kampagne werden Raucherinnen und Raucher aufgefordert, ihre Zigarettenkippen verantwortungsbewusst zu entsorgen, statt sie achtlos auf den Boden zu werfen. Ein zentrales Element der Kampagne ist der kompakte Erlanger Aschenbecher-to-go. Er schluckt Kippenstummel, egal wo man gerade ist. Es gibt ihn aus Hartplastik oder in der Aluvariante. Beide passen ohne Probleme in jede Hosentasche und helfen Raucherinnen und Rauchern, ihre „Glimmstängel-Überreste“ korrekt und umweltschonend zu entsorgen – und Erlangen sauber zu halten.


Den Aschenbecher-to-go gibt es kostenlos bei:          

  • Betrieb für Stadtgrün, Abfallwirtschaft und Straßenreinigung, Stintzingstraße 46, 91052 Erlangen, Pforte           
  • Abfallberatung im Amt für Umweltschutz und Energiefragen, Schuhstraße 40, 91052 Erlangen, EG  Zi. 010                                                                              

Verantwortung übernehmen

Wer raucht, trägt Verantwortung, was mit seiner Zigarettenkippe passiert. Viele schnippen Zigarettenstummel achtlos weg und denken sich nichts dabei. Nicht umsonst liegen so viele Kippenstummel auf Straßen und Wiesen, an Bushaltestellen und Spielplätzen. Am Boden liegende Zigarettenstummel schaden der Umwelt und beeinträchtigen die Pflanzen- und Tierwelt. Die Substanzen lösen sich schnell heraus, während die Verrottung der Filter 10 bis 15 Jahre dauert. Diese „unzulässige Abfallentsorgung“ ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld belegt werden kann.

Ab in den Abfall

Das soll sich ändern: Die Kampagne „Ich tu‘s“ ruft Raucher auf, es besser zu machen. Denn nach dem Rauchen gehört die Zigarettenkippe in den Müll und nicht auf den Boden. Das schont die Umwelt und macht Erlangen sauberer. Viele städtische Abfallkörbe erhalten in den nächsten Monaten flächendeckend einen gesonderten Zigarettenkippen-Behälter oder werden ausgewechselt.

Schon gewusst?!

  • Nur jede vierte Zigarettenkippe in Deutschland wird sachgemäß entsorgt.
  • 580 Milliarden Zigarettenkippen verschmutzen jährlich Europa.
  • Eine Zigarette enthält tausende Schadstoffe, darunter auch krebserregende.
  • Pro Zigarettenkippe landen zwei bis sechs Milligramm giftiges Nikotin in der Umwelt.
  • Laut WHO verpesten 4,5 Billionen Kippenstummel pro Jahr unseren Planeten.
  • Ein Zigarettenstummel kann 40 bis 60 Liter Wasser verunreinigen.

Erlangen bleibt sauber

Neben dem Schaden für die Umwelt verschmutzen die Zigarettenstummel auch die Stadt. Verunreinigte Straßen und Plätze machen einen schlechten Eindruck und verringern den „Wohlfühlfaktor“ im Freien. Gedankenlos weggeworfene Zigarettenkippen müssen von den städtischen Reinigungskräften einzeln mit der Hand aufgesammelt oder weggesaugt werden. Was hilft? Mitmachen und dabei sein bei der Erlanger Kampagne „Ich tu‘s“ und Kippen statt auf den Boden zu werfen, künftig verantwortungsbewusst im Aschenbecher-to-go, dem Abfalleimer oder dem Aschenbechereinsatz entsorgen.