Special Olympics Bayern 2025 können kommen

Stand: 14.12.2023

Die Vereinbarung zur Durchführung der Landesspiele für Menschen mit geistiger Behinderung wurde unterschrieben.

Bei einem Termin vergangenen Samstag haben der Special Olympics Deutschland in Bayern e. V. und die Stadt Erlangen die Rahmenvereinbarung zu den Landesspielen 2025 in der Hugenottenstadt unterzeichnet. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung der Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung im Fortbildungsinstitut des Landesverbands Bayern der Lebenshilfe in Erlangen setzten Oberbürgermeister Florian Janik (Foto: sitzend rechts) und Special Olympics Bayern Präsident Erwin Horak (sitzend links) ihre Unterschriften unter die Vereinbarung. Sie besiegelten damit die Zusammenarbeit für die kommenden zwei Jahre. Ebenfalls anwesend waren Bürgermeister und Sportreferent Jörg Volleth (stehend links) sowie eine Vertretung des Amtes für Sport und Gesundheitsförderung. 

Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung gaben der Veranstalter der Landesspiele und die Stadt als Gastgeberin offiziell das Veranstaltungsdatum bekannt: Die Landesspiele für Menschen mit geistiger Behinderung finden vom 14. bis 18. Juli 2025 statt.

Oberbürgermeister Florian Janik: „Offen aus Tradition ist das Stadtmotto und wir leben hier jeden Tag Vielfalt. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir 2025 dieses bunte Sportfest in Erlangen begrüßen dürfen. Es ist eine große Chance, zu zeigen, was Menschen gemeinsam erreichen können, wenn wir Inklusion ernst nehmen. Und es ist ein Ansporn, Barrieren in allen Lebensbereichen weiter abzubauen." 

Zwei Männer sitzen an einem Tisch, dahinter stehen zwei Männer.Im Nachgang zur Unterzeichnung informierte Special Olympics Bayern die anwesenden interessierten Vertreterinnen und Vertreter der Erlanger Vereine über die Planungen. Die Unterstützung der örtlichen (Sport-)Vereine ist eine wichtige Säule in der Durchführung der inklusiven Multisportveranstaltung. Dabei geht es aber explizit nicht nur um die Durchführung der Wettbewerbe. Vielmehr ist das Ziel, dass sich Vereine in Erlangen weiter für Menschen mit geistiger Behinderung öffnen und inklusive Angebote dauerhaft schaffen.

SOBY-Präsident Erwin Horak: „Wir sind froh, mit dem heutigen Tag die Zusammenarbeit im Rahmen der Landesspiele 2025 vereinbart zu haben. Mit der Stadt Erlangen haben wir einen starken und verlässlichen Partner an unserer Seite. In Erlangen ist Inklusion im Sport schon seit vielen Jahren auf der Agenda. Die Landesspiele 2025 sind ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Teilhabe unserer Athletinnen und Athleten im Sport. Gemeinsam mit der Stadt machen wir uns nun auf den Weg, damit wir alle im Juli 2025 bunte, fröhliche und vor allem Inklusive Landesspiele in Erlangen erleben dürfen.“

Zu den Special Olympics Landesspielen Bayern 2025 Erlangen werden zu den 1.500 Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung rund 400 Trainer und Betreuer, 750 Helferinnen und 200 Familienmitglieder erwartet.

Foto: Stadt Erlangen, Amt für Sport und Gesundheitsförderung


Mehr lesen zu den Landesspielen

Kind beim Weitsprung mit Kindern im Hintergrund

Special Olympics Landesspiele 2025

Erlangen freut sich auf die Begegnungen mit den Athletinnen und Athleten und auf fröhliche Sommerspiele.

Amt für Sport und Gesundheitsförderung

Amtsleitung: Ulrich Klement

Anschrift

Fahrstraße 18
91054 Erlangen

Öffnungszeiten

jetzt geschlossen
Montag: 09:30 - 15:00 Uhr
Dienstag: 09:30 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 09:30 - 15:00 Uhr
Freitag: 09:30 - 12:00 Uhr