Gegen Rechtsextremismus

Stand: 09.02.2024

Oberbürgermeister Florian Janik und der Ausländer- und Integrationsbeirat werben gemeinsam für gesellschaftliche Vielfalt und setzen ein Zeichen gegen Rechtsextremismus.

Unter dem Motto „Erlangen steht auf – offen aus Tradition“ ruft das Stadtoberhaupt gemeinsam mit dem Ausländer- und Integrationsbeirat dazu auf, Haltung zu zeigen: 

„Nie wieder ist jetzt! Die Verteidigung der Demokratie und des friedlichen Zusammenlebens ist uns ein wichtiges Anliegen.“ 

Janik wirbt für ein respektvolles und friedliches Zusammenleben aller, frei von Diskriminierungen oder Zuschreibungen.

Oberbürgermeister Florian Janik sieht gesellschaftliche Vielfalt als selbstverständliche Bereicherung. Auch der Vorsitzende des Ausländer- und Integrationsbeirats, Rami Boukhachem, betont: „Es ist allen längst bekannt, dass wir in Deutschland Zuwanderung brauchen.“ Er sieht jedoch die Gefahr, dass sich Fachkräfte aus dem Ausland von den rechtsextremistischen Tendenzen in Gesellschaft und Politik abgeschreckt fühlen. AGABY, der Dachverband der kommunalen Integrationsbeiräte in Bayern, weist in seiner Stellungnahme darauf hin: „Die Zahl rechtsextremistischer Straftaten ist stark angestiegen. Migrantisch gelesene Menschen fühlen sich nicht mehr sicher.“

Der Vorsitzende des Ausländer- und Integrationsbeirats betont: „Das breite gesellschaftliche Bündnis gegen Rechtsextremismus ist ein ermutigendes Zeichen für die Demokratie. Wir freuen uns darüber, dass hunderttausende Menschen gegen Rechtsextremismus auf die Straße gehen und Haltung zeigen. Damit zeigen die Menschen klare Kante: Wir sind gegen völkischen Rassismus und gegen jede Form von Diskriminierung. Wir sind eine vielfältige Gesellschaft und stehen zusammen.“

Oberbürgermeister und Ausländer- und Integrationsbeirat rufen gemeinsam dazu auf, auch im Familien- und Freundeskreis, in der Schule oder bei der Arbeit Haltung zu zeigen und sich gegen Diskriminierungen stark zu machen. Gemeinsam werben sie für gesellschaftliche Vielfalt. Alle Menschen sind aufgerufen, Haltung zu zeigen.

Lesen Sie auch

vielfalt

Allianz gegen Rechtsextremismus

Unabhängiges und solidarisches Netzwerk in der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Ihr gehört auch die Stadt Erlangen an.

AIB-Kachelbild
Themenseite, Ausländer, Ausländerbeirat, Beirat, Beiräte, Integration, Ausländerin, Integrationsbeirat

Ausländer- und Integrationsbeirat (AIB)

Der Ausländer- und Integrationsbeirat (AIB) vertritt die Interessen und kümmert sich um die Bedürfnisse von Menschen aus anderen Ländern, die in Erlangen leben und arbeiten.