Jobcenter: Projekt LAUT - Leben, Arbeiten und Teilhaben

Stand: 23.02.2023

LAUT ist ideal für Sie, wenn Sie langzeitarbeitslos sind und einen besonderen Bedarf haben. Mit LAUT können Sie sich in Ihrem Tempo ausprobieren und wir sehen gemeinsam, wohin Ihre berufliche Reise für einen erfolgreichen Lebensweg geht.


LAUTstark für Inklusion

Seit November 2019 hat sich das Projekt „LAUT – Leben, Arbeiten und Teilhaben in einer inklusiven Gesellschaft“ zum Ziel gesetzt, neue, nachhaltig wirksame Impulse zu geben, um bestehende Maßnahmen zur Förderung arbeitsuchender Personen mit erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen einschließlich schwerbehinderter Menschen mit besonderen Vermittlungsbedürfnissen zu unterstützen und zu stärken.

Bürgerinnen und Bürger, die im Rahmen des SGB II langzeitarbeitslos sind, können sich in unser Projekt LAUT einbringen. Am Anfang steht der Gang ins Jobcenter. In einem persönlichen Gespräch werden Möglichkeiten für eine Teilnahme am Projekt LAUT besprochen. Danach geht es auch schon los. Es folgt eine ca. 3-monatige Coaching-Phase bei unserem Partner Access, in der ausgelotet wird, was der Teilnehmende leisten kann, wo er hinmöchte und welche Ziele und Wünsche er mit LAUT verbindet. Dieser Coaching-Phase angeschlossen ist eine mindestens 6-monatige Phase der Arbeitserprobung bzw. tagesstrukturelle Maßnahmen bei einem unserer Kooperationspartner Regnitzwerkstätten, Laufer Mühle und Wabe e.V. bzw. auf dem ersten Arbeitsmarkt. Nach diesen Stabilisierungsmaßnahmen werden die Ziele erneut überprüft und ausgelotet, wie der Weg des Teilnehmenden fortgesetzt werden kann.

LAUT kümmert sich aber nicht nur um die Teilnehmenden im LAUT-Programm, sondern enthält auch weitere Bausteine wie PEER-Begleitung, Job Carving und Arbeitgebendenbetreuung. Sprechen Sie uns gerne an!

Das Besondere an LAUT ist aber auch, dass wir zwei wissenschaftliche Begleitungen haben, die durch anonymisierte Datenerhebung Zielsetzungen generieren, für eine dauerhafte Etablierung und Hilfe für Langzeitarbeitslose.

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Melden Sie sich für unseren Newsletter an. Newsletter Projekt LAUT

Alle wichtigen Infos finden Sie auch in unserem aktuellen Dokumentarfilm. Dokumentarfilm Projekt LAUT

Fragen und Antworten

Eingliederungsleistungen

Anschrift

Nürnberger Straße 35
91052 Erlangen

Öffnungszeiten

Ihre persönlichen Ansprechpersonen können Sie während der offenen Sprechzeit ohne Termin aufsuchen.

Offene Sprechzeiten:

Mittwoch: 11:00 bis 12:00 Uhr

 

Außerhalb dieser Zeiten können Sie einen Termin über die Hotline vereinbaren.

Hotline: 09131/ 9200-1000

Erreichbarkeit Hotline:
Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 12:00 Uhr