Bürgerentscheid Stadt-Umland-Bahn

Stand: 24.05.2024

Antworten auf wichtige Fragen.

Am Sonntag, den 9. Juni 2024, findet in Erlangen ein Bürgerentscheid über das weitere Vorgehen der Stadt Erlangen zum Thema Stadt-Umland-Bahn (StUB) statt. Die StUB ist die Verlängerung der Nürnberger Straßenbahn durch die Erlanger Innenstadt bis zum Bahnhof und weiter nach Herzogenaurach auf Basis der vorliegenden Planung. Die Stadt-Umland-Bahn soll helfen, dass Menschen zuverlässig in Erlangen und zwischen den drei Städten unterwegs sein können.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 29. Februar 2024 die Durchführung eines Bürgerentscheids mit folgender Fragestellung beschlossen:

„Sind Sie dafür, dass die Verlängerung der Nürnberger Straßenbahn (Stadt-Umland-Bahn – StUB) durch die Erlanger Innenstadt bis zum Bahnhof und weiter nach Herzogenaurach auf Basis der vorliegenden Planungen gebaut wird?“

Die Frage können Sie mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten.


Stimmen Sie mit „Ja“, sprechen Sie sich dafür aus, die vorliegenden Planungen fertigzustellen und die Stadt-Umland-Bahn zu bauen.





Stimmen Sie mit „Nein“, sprechen Sie sich dafür aus, die Stadt-Umland-Bahn auf Basis der vorliegenden Planung nicht zu bauen.


Auf einen Blick

  • Verlängerung der Nürnberger Straßenbahn ohne Umsteigen über Erlangen nach Herzogenaurach
  • 10-Minuten-Takt: zuverlässig, nachhaltig, verkürzt Fahrtzeiten
  • Direkte Anbindung der Friedrich-Alexander-Universität und der größten Unternehmen in der Region: Siemens AG, Siemens Energy, adidas, Puma, Schae­ffler
  • Veränderungen in der Verkehrsführung (Einschränkungen oder teilweise Sperrung für den Autoverkehr, Erweiterung von Rad- und Fußwegen)
  • Mit StUB und Bus über die Wöhrmühlbrücke deutlich schneller vom Westen in die Innenstadt, reduziert laut Prognosen den Verkehr auf Büchenbacher und Dechsendorfer Damm
  • Verbesserung des gesamten Busnetzes, entlastet in der Innenstadt die Goethe- und Hauptstraße vom Busverkehr
  • 90% der Kosten bezahlen Bund und Land, insgesamt über 500 Mio. Euro. Planung und Bau kosten Erlangen 82 Millionen Euro
  • Bau in Abschnitten geplant ab 2028, um lokale Beeinträchtigungen zu reduzieren. Inbetriebnahme, geplant ab 2031, Fertigstellung geplant 2034

Verzögerung bei Postzustellung der Briefwahlunterlagen - Einschränkungen bei Infotheke und Bürgerservice

Die Möglichkeit der Briefwahl zur Europawahl und zum Bürgerentscheid über die Stadt-Umland-Bahn am 9. Juni ist stark gefragt: bis Mitte Mai sind beim Wahlamt rund 19.000 Briefwahlanträge für die Europawahl und 12.000 Briefwahlanträge für den Bürgerentscheid eingegangen. Die Mitarbeitenden des Bürgeramts arbeiten die Anträge mit Hochdruck ab. Auf Grund der Pfingstfeiertage kann sich die Postzustellung der Briefwahlunterlagen verzögern. Wegen der hohen Nachfrage nach Briefwahlunterlagen kann es zudem zu Einschränkungen im Bereich der Informationstheke und des Bürgerservice im Rathaus-Erdgeschoss (Ausweise beantragen, Ummeldungen, Führerscheinangelegenheiten, Führungszeugnisse, Kfz-Zulassung) kommen.

Für EU Wahl und Bürgerentscheid je eine Wahlbenachrichtigung

Die Unterlagen für die Briefwahl für Europawahl und Bürgerentscheid müssen gesondert beantragt werden müssen. Die Wahlberechtigten erhalten per Post in getrennten Umschlägen 

  • eine Wahlbenachrichtigung für die Europawahl und 
  • eine Abstimmungsbenachrichtigung für den Bürgerentscheid. 

Die Schreiben werden häufig an unterschiedlichen Tagen bei den Wahlberechtigten eingehen. Auf Grund von Verzögerungen bei der Zustellung haben zudem noch nicht alle Wahlberechtigten die Abstimmungsbenachrichtigungen für den Bürgerentscheid erhalten.

Die folgenden FAQs beantworten Fragen rund um die Stadt-Umland-Bahn - auf Grundlage der amtlichen Information.

FAQs – Antworten auf wichtige Fragen

Mehr lesen

Stadt-Umland-Bahn
Themenseite, StUB, Bahn, Nahverkehr, Mobilität, ÖPNV, mobil, öffentlich, Bauprojekt, eMobilität, elektro, Umwelt, Klima, Klima-Aufbruch, Klimaaufbruch, Nachhaltigkeit

Stadt-Umland-Bahn - StUB

Der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn informiert über die Planung.

Bushaltestelle Hugenottenplatz mit zwei Bussen und Passanten
Themenseite

Kostenloser ÖPNV in der Innenstadt

Steig kostenlos um! Freie Fahrt mit den Bussen in der Erlanger Innenstadt. Ohne Parkplatzsuche bequem und schnell unterwegs in der Erlanger Innenstadt. Seit 1. Januar 2024 heißt es „Freie Fahrt“ in allen Buslinien innerhalb des kostenlosen Innenstadtbereichs Erlangen.

Rathaus mit leichtem Sonneneinfall und leicht bewölktem Himmerl

Briefwahl für Europawahl und Bürgerentscheid separat beantragen

Das Europäische Parlament wird am Sonntag, 9. Juni, gewählt. Zeitgleich findet ein Bürgerentscheid über die Stadt-Umland-Bahn (StUB) statt. Wer die Briefwahl nutzen will, muss das für Europawahl und Bürgerentscheid jeweils gesondert beantragen. Darauf hat jetzt das Wahlamt der Stadt Erlangen hingewiesen.