Stadtgeschichte(n): „Alte Meister“ in Erlangen

Stand: 09.01.2024

Fast 30 Jahre wurden Werke aus der Alten Pinakothek in München in Erlangen ausgestellt. Im Stadtmuseum gibt es dazu jetzt einen virtuellen Rundgang.

Ab Januar 1906 waren in der Erlanger Orangerie rund 120 Werke „Alter Meister“ aus den Sammlungen der Alten Pinakothek in München ausgestellt. Die Einrichtung dieser „Königlichen Filialgemäldegalerie“ erfolgte auf Initiative der Friedrich-Alexander-Universität und sollte vor allem der kunsthistorischen Bildung der Studierenden dienen. Aber auch bei der übrigen Bevölkerung war die „Kleine Pinakothek“ überaus beliebt. Der spätere Vorsitzende des Kunstvereins, Christian Kazner, erinnerte sich an regelrechte „Völkerwanderungen, die dort hin Sonntag für Sonntag strömten. Es lockte das Neue, man war stolz darauf, das Erlangen eine eigene Gemäldegalerie besaß“. 

Zweite Wahl? 

Die Verantwortlichen der Universität waren weniger angetan: Der Konservator Ludwig Curtius beklagte, dass man aus München vor allem zweitrangige Werke erhalten habe und einige wertvolle Stücke von Rubens und Cranach bald zurückgefordert wurden: „Ich habe keine Lust, nur als Einpacker guter Bilder, als Auspacker schlechter meine Zeit zu verlieren“. 1934 wur den sämtliche Gemälde zur Reinigung und Untersuchung nach München gebracht. Dies bedeutete faktisch die Auflösung der Erlanger Galerie, da seitens der Universität wenig Interesse an einer Fortsetzung bestand. In der aktuellen Ausstellung „ERLANGEN und die KUNST“ im Stadtmuseum haben Besucher*innen die Gelegenheit, eine virtuelle Rekonstruktion der Gemäldegalerie zu erkunden, die vom Uni-Institut für Kunstgeschichte erarbeitet wurde.

Postkarte  in schwarz weiß

Blick in die Gemäldegalerie in der Orangerie, um 1906 (Postkarte aus der Sammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Erlangen e. V.) (Foto:Stadtmuseum)

Mehr zur Stadtgeschichte

Bücher des Stadtrchivs, Tag der offenen Tür.
Themenseite, HuPflA, NS, Nationalsozialismus, Juden, Heil- und Pflegeanstalt, Geschichte, Shlomo, Lewin, Poeschke, Frida

Historisch Interessierte & Gedenken

Erlangen hat eine lange Geschichte, mit sowohl positiven als auch negativen Ereignissen.