Kostenlose Linie 299 (City Linie)

Stand: 08.02.2024

Die Elektro-Busse bieten Platz für etwa 50 Fahrgäste sowie eine Fläche für Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen.

Seit 10. Dezember 2023 fahren sieben neue Midi-Elektrobusse der Erlanger Stadtwerke auf einer neuen Route durch die Innenstadt. Sie leisten einen Beitrag zum Klimaschutz und sollen die Stadt ein Stück weit vom motorisierten Verkehr entlasten. Das Mitfahren ist ein besonderes Erlebnis und gratis obendrein. Die mit 100 Prozent Grünstrom betriebenen Busse der Elektroflotte drehen ihre Runden zwischen 

  • Großparkplatz
  • Altstadt
  • Kliniken
  • Zollhaus
  • Hugenottenplatz 
  • Arcaden. 

So schafft die CityLinie 299 eine Verbindung von attraktiven und wichtigen Punkten in der Erlanger Innenstadt und gleichzeitig zum Regionalverkehr nach Westen und Osten. 

Sieben Busse stehen nebeneinander. Die sieben emissionsfreien Midibusse fahren alle sieben bis acht Minuten eine der insgesamt zwölf Haltestellen an. Dabei sind sie gegenläufig unterwegs - sie fahren entweder in die eine oder in die andere Richtung. Sie sind Montag bis Freitag von 5:00 bis 20:00 Uhr, am Samstag von 9:00 bis 20:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10:00 bis 16:00 Uhr unterwegs. Der Clou dabei: Die Fahrten mit der 299 sind gratis, weil die CityLinie komplett im von der Stadt Erlangen ausgewiesenen kostenfreien Innenstadtbereich unterwegs ist. Rund um den Fahrplan und die Abfahrtszeiten gibt es Informationen auf der Internetseite der Erlanger Stadtwerke.

Die Busflotte 

Die neun Meter langen Elektro-Busse bieten Platz für etwa 50 Fahrgäste, mit 24 Sitzplätzen sowie einer Fläche für Rollstuhlfahrer und Fahrgäste mit Kinderwagen.

Mit Blick auf die Barrierefreiheit gibt es:  

  • Absenken der Busse
  • taktile Haltestangen im Bereich der Türen
  • Haltewunschtaster mit optischer und akustischer Signalisierung sowie zum Teil Vibrationen. 

Die Busmotoren haben eine Spitzenleistung von 220 kW. Sie sollen so eine Reichweite von bis zu 170 Kilometern ermöglichen. Sie werden von High-Energy-Batterien mit besonders großer Kapazität versorgt. Geladen werden die Batterien vorwiegend nachts mit Stecker.

Die Anschaffungskosten der sieben Midi-Elektrobusse belaufen sich auf etwas mehr als 3 Millionen Euro. Als „Tankstellen“ wurden sieben Ladepunkte am Busbetriebshof und zwei Schnellladepunkte auf dem Großparkplatz installiert. Sie stehen nur den E-Bussen der CityLinie zur Verfügung. Für die zwei Ladestationen à 150 kW auf dem Großparkplatz und die sieben Ladepunkte à 60 kW in der Frauenauracher Straße mussten weitere 725.000 Euro, ohne Tiefbaumaßnahmen, eingeplant werden. Zusätzliche Kosten fielen an für

  • die Schulung der Mitarbeiter
  • die Beschaffung von Werkzeugen
  • Marketingmaßnahmen 
  • die Integration in das aktuelle Betriebssystem.

Mehr zur Technik der E-Busse gibt es auf der Internetseite der Erlanger Stadtwerke.

Der Weg zur CityLinie

Anfang 2019 hatte die Stadt Erlangen die Erlanger Stadtwerke und deren Stadtverkehr mit der Planung und dem Betrieb einer mit elektrischen Fahrzeugen zu bedienenden CityLinie beauftragt. Diese Innenstadtlinie ist als Bestandteil des Verkehrskonzeptes zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs in der Innenstadt zu sehen. Sie soll 

  • einen Beitrag zur Entlastung vom motorisierten Verkehr leisten
  • zur Klimaverbesserung beitragen 
  • die Attraktivität der Innenstadt steigern. 

In einer Übergangsphase bis zum Start der CityLinie wurde dazu ab dem Fahrplanwechsel 2020/2021 die so genannte KlinikLinie mit konventionellen Kleinbussen eingeführt. Der Betrieb der KlinikLinie wird mit dem Start der CityLinie am 10. Dezember eingestellt.

Förderung durch den Bund

Die Anschaffung der sieben elektrischen Busse inklusive der Ladeinfrastruktur wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz mit knapp 1,8 Millionen Euro gefördert. Grundlage war ein Beschluss des Deutschen Bundestages.

Foto: Erlanger Stadtwerke


Redaktioneller Inhalt

Sie müssen den Cookies für YouTube zustimmen, um diesen Inhalt sehen zu können.

Lesen Sie auch

Bushaltestelle Hugenottenplatz mit zwei Bussen und Passanten
Themenseite

Kostenloser ÖPNV in der Innenstadt

Steig kostenlos um! Freie Fahrt mit den Bussen in der Erlanger Innenstadt. Ohne Parkplatzsuche bequem und schnell unterwegs in der Erlanger Innenstadt. Seit 1. Januar 2024 heißt es „Freie Fahrt“ in allen Buslinien innerhalb des kostenlosen Innenstadtbereichs Erlangen.

Sieben Busse stehen nebeneinander.

Änderungen zum Fahrplanwechsel 2023/2024

Die CityLinie ist mit E-Bussen unterwegs. Und es gibt eine neue Linie im Stadtwesten.

mobiltaet
Themenseite, Auto, KFZ, E-Mobilität, Fußgänger, Radfahrer, Fahrrad, Bus, Bahn, SBahn, S-Bahn, Öffis, Bahnhof, E-Roller, Escooter, E-Scooter, eauto, E-Auto, Elktrofahrzeug, Elktroauto, E Auto, Fußweg, parken, Straßenbahn, Ampel, Infrastruktur, VGN, Nahverkehr, öffentlicher Nahverkehr, Erlanger Stadtwerke, Elektromobilität, 365-Euro-Ticket, Parken, Parkplätze, Parkplatz, Parkhäuser, Parkhaus, DB, Deutsche Bahn, Buslinien, Mobilpunkt, Haltestellen, Carsharing, Zugfahren, Liniennetz, Personennahverkehr, ÖPNV

Mobilität

Auf dieser Seite finden Sie im Überblick alle wichtigen Infos rund um Mobilität und Infrastruktur in Erlangen.

Abt. Mobilitätsplanung

Anschrift

Gebbertstraße 1
91052 Erlangen

Öffnungszeiten

jetzt geschlossen
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Zusätzlich können individuelle Termine vereinbart werden.