Dein „Klimabudget“ zum Anpacken

Stand: 11.05.2022
Der Winter war gemütlich, nun heißt es aber: Runter vom Sofa und dein Klimaschutzprojekt für Erlangen planen. Bis zum 1. Mai 2022 kann ein Förderantrag für das Klimabudget gestellt werden mit bis zu 5.000 Euro finanzieller Unterstützung von der Stadt Erlangen. Jetzt Idee einreichen!

Im Jahr 2020 hat die Stadt Erlangen beschlossen, ihren Gestaltungsspielraum für das 1,5°C-Ziel zu nutzen. Erlangen wagt den Klima-Aufbruch für eine lebenswerte Stadt - auch in Zukunft.

Seien Sie mit dabei und nutzen Sie das neue städtische Förderprogramm, um Ihr Klimaschutzprojekt in die Tat umzusetzen. Ab sofort stehen im Rahmen des Klimabudgets jährlich 65.000 Euro zur Verfügung. Das Förderprogramm ist speziell für die Bürger*innen der Erlanger Stadt- und Ortsteile entwickelt worden, um Veränderungen vor Ort anzustoßen. Der nächste Förderzeitraum geht bis zum 1. Mai 2022!

Menschen betreiben Urban-Gardening.

Was wird gefördert?

  • Aus- und Aufbau von Reparatur- und Tauschbörsen
  • Klimafrühstücke mit regionalen, pflanzlichen Zutaten
  • Mitfahrer*innenbänke
  • Informationsveranstaltungen und Vorträge   
  • Aktionstage

u.v.m. – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Stadt freut sich auf die vielfältigen Projekte der Bürger*innen für ein klimafreundliches und damit enkeltaugliches Erlangen. Teilen Sie die Neuigkeit zum neuen Klima-Förderprogramm gerne mit Familie, Freundeskreis, Kollegium und Bekannten! 


Idee bis zum 01.Mai 2022 einreichen

Jetzt bewerben!


Hinweise zum Förderprogramm

  • Teilnehmen können Vereine, Initiativen, Schulen, Kitas, Religionsgemeinschaften sowie Privatpersonen ab 14 Jahren.
  • Projekte müssen einen Beitrag zum Klimaschutz und Allgemeinwohl leisten.
  • Es kann ein Zuschuss in Höhe von 200 bis 5.000 Euro beantragt werden.
  • Die aktuelle Frist für die Einreichung von Förderanträgen läuft bis zum 1. Mai 2022. Das zweite Zeitfenster für Förderanträge geht dann bis zum 1. Oktober 2022.
  • Nach einer fachlichen Prüfung des Förderantrags durch das Klima-Team (Umweltamt) entscheidet der jeweils zuständige Orts- bzw. Stadtteilbeirat über eine Förderung.

Bei Fragen zum Thema Klimaschutz unterstützt Sie die städtische Klimaschutzbeauftragte, die Kontaktdaten finden Sie im Servicebereich unter "Kontakt".

Oder wenden Sie sich an die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Stadt- bzw. Ortsteilbeirats.