Erweiterungsbau für Kooperative Ganztagesbildung

Stand: 03.01.2024

An der Michael-Poeschke-Schule sind Räumlichkeiten für 100 Hortkinder und 100 Ganztagskinder während der Mittags- und Rhythmisierungszeiten geplant.

Ein bayernweites Leuchtturmprojekt wird konkreter: Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag den Erweiterungsbau für das Modellprojekt „Kooperative Ganztagesbildung“ an der Michael-Poeschke-Schule beschlossen. Dabei sollen Ganztagesbildung und Inklusion eng verzahnt werden. Diesem Ziel haben sich 

  • das Stadtjugendamt
  • die Michael-Poeschke-Schule und 
  • die Georg-Zahn-Schule der Lebenshilfe 

verschrieben. Bereits Anfang 2022 wurde der Meilensteinplan dafür beschlossen.

Im jetzt beschlossenen Erweiterungsbau werden Räumlichkeiten für 100 Hortkinder und 100 Ganztagskinder während der Mittags- und Rhythmisierungszeiten geplant. Die Vorentwurfsplanung beinhaltet 

  • einen dreigeschossigen Erweiterungsneubau mit zusätzlichem Untergeschoss
  • die barrierefreie Erreichbarkeit aller Unterrichtsräume im Bestandsschulgebäude und 
  • eine naturnahe Umgestaltung der Freianlagen auf dem Pausenhof inklusive dem Rückbau der Containeranlage.

Der Verbindungsbau schließt direkt an das Hauptgebäude der Schule barrierefrei an. Er erhält 

  • in allen vier Geschossen einen Aufzug und die erforderlichen WC-Anlagen
  • einen barrierefreien Eingang im Erdgeschoss mit Wartebereichen für die Eltern 
  • im Untergeschoss ein barrierefreies Pflegebad.

Vorbereitung auf Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung 

Der Neubau hat im Erdgeschoss mit seiner direkten Anbindung an den Schulhof und den Naturraum „Wäldchen“ die Mensa mit Speiseraum für max. 125 Personen gleichzeitig, mit Küche und den dazugehörigen Nebenräumen für die Ausgabe und Zubereitung von Speisen, den Mehrzweckraum/Aula und eine pädagogische Hortküche. Die Küche ist als Zubereitungsküche konzipiert. Es sollen ca. 250 Essen im Zweischichtbetrieb (auch zur Mitversorgung der benachbarten Ottfried-Preußler-Schule) zubereitet werden. Derzeit wird mit Gesamtkosten von knapp 17,5 Millionen Euro ausgegangen.

Die Stadt Erlangen bereitet sich intensiv auf den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter vor. Er wird für das Jahr 2025 erwartet. Ergänzend zum laufenden Schulsanierungsprogramm wurde deshalb das Programm „Zukunft Grundschulen und Ganztagsbetreuung“ auf den Weg gebracht. An der Michael-Poeschke-Schule wurde ein Modellvorhaben zur Kooperativen Ganztagsbildung begonnen. Das Modell sieht die enge Verzahnung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Einrichtungen der Jugendhilfe mit deren Horten sowie Lernstuben vor. 

Die Schule gehört zu bayernweit 50 Modellstandorten, die von der Bayerischen Staatsregierung unterstützt werden. Am Erlanger Standort wird dabei der inklusive Ansatz von Anfang an berücksichtigt. Die Michael-Poeschke-Schule bietet in Kooperation mit der Georg-Zahn-Schule der Lebenshilfe nämlich bereits zwei sogenannte Partnerklassen an. Die Partnerklassen werden regelmäßig gemeinsam lernzieldifferent unterrichtet. Bis 2029 soll gemeinsam ein breites, inklusives Ganztagsangebot verwirklicht sein.


Rund um die Kinderbetreuung

Schulkinder im Klassenzimmer.
Themenseite, Schule, Gymnasium, Grundschule, Mittelschule, Volksschule, Realschule, Hauptschule, Gesamtschule, Schulen, Kinder, BIldung, Eltern & Kinder

Eltern mit Schulkindern

Welche Schulen gibt es in Erlangen? Und welche Schule ist die richtige für mein Kind? Antworten finden Sie hier.

Betreuerin mit spielenden Kindern.
Themenseite, Kinder, Kinderbetreuung, Betreuung, Erziehung, Kita, Kindertagespflege, Familie, Kindergarten, Eltern & Kinder

Kinderbetreuung

Alles zum Thema Kinderbetreuung und Kindertageseinrichtungen in Erlangen. Anmeldung und Vormerkung für Kindertageseinrichtungen. Und Überblick an Kindergärten, Horten und Co.

Vater trägt Zwillinge durch Feld.
Themenseite, Eltern, Kinder

Eltern & Kinder

Hier finden Sie alle Informationen und Services zu Themen wie Erziehung, Elternschaft, Familie und Kinderbetreuung oder Krisen.