Regenbogenfahne weht im Wind.

LGBTIQ*

Die englische Abkürzung LGBTIQ* steht für „Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Trans, Inter und Queer*“. 

Geschlechtliche Identitäten und sexuellen Orientierungen sind vielfältig. Wir setzten uns dafür ein, dass LGBTIQ*-Personen die gleichen Rechte und Teilhabemöglichkeiten haben. Außerdem möchten wir die Sichtbarkeit und Akzeptanz von queeren Identitäten und Lebensweisen in der Stadtgesellschaft stärken.


LGBTIQ*-Anliegen bei der Stadt Erlangen

Der Bereich LGBTIQ*-Anliegen unterstützt Projekte aus der queeren Community wie den Christopher Street Day Erlangen. Außerdem tauschen wir uns regelmäßig mit Vereinen und Initiativen in Erlangen und Umgebung aus. Um den Zugang zu Angeboten und Leistungen der Stadt Erlangen für LGBTIQ*-Personen auszuweiten, sind wir mit anderen städtischen Dienststellen in Kontakt. 

Sie suchen nach dem richtigen Beratungsangebot? Unter "Support & Hilfe" finden Sie eine Übersicht.


Aktionstage

Internationaler Tag für trans Sichtbarkeit

Am 31. März findet jedes Jahr der Internationale Tag für trans Sichtbarkeit (Transgender Day of Visibility) statt. Er wird gefeiert, um die Leistungen und Erfolge von trans und gender-nonkonformen Menschen sichtbar zu machen. Zugleich soll er darauf hinweisen, was sich noch alles ändern muss, um die Leben von trans Personen gleichberechtigt zu machen.
Die Stadt Erlangen setzt sich für die gleiche Teilhabe und die Sichtbarkeit von LGBTIQ* (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans, Inter und Queeren) Menschen ein. Deswegen weht am 31. März am Rathaus die Regenbogen-Fahne.

Support & Hilfe

Netzwerke

LSBTIQ* SOGI
Koordinierungskreis

LSBTIQ* SOGI

Koordinierungskreis „SOGI – Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität“ der Metropolregion Nürnberg.

Aktuelles

Gewalt gegen Frauen 2022
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen, Gewalt, Frauen, 25.11., 25. November, Gewaltschutz, Mädchen, Gleichstellung, Gendering, Geschlechtergerechtigkeit

Intern. Tag gegen Gewalt an Frauen

Am 25. November findet jährlich der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Er wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen mit dem Anliegen, den Gewalt- und Menschenrechtsschutz von Mädchen und Frauen zu stärken.

digitaler_jugendaustausch

Digitaler Jugendaustausch mit San Carlos

Für Interessierte zwischen 16 und 26 Jahren mit Spanischkenntnissen

Viele Sprachen ein Erlangen Veranstaltungsgrafik
Städtepartnerschaft

„Viele Sprachen, ein Erlangen“

Die Erlanger Bevölkerung ist vielsprachig. Neben Deutsch werden rund 100 weitere Sprachen in der Hugenottenstadt gesprochen. Bis Februar 2023 gibt es ein Programm mit Mini-Sprachworkshops, Lesungen, Vorträge und anderes mehr.

photo_by_tomas_gunnarsson_images_that_change_the

Bilder, die die Welt verändern

Ausstellung der Skandinavistik an der FAU in der Hauptbibliothek der Friedrich-Alexander-Universität vom 3. bis 30. November 2022

Storybox Teilhabe 2022

Storybox Teilhabe

Du hast eine Behinderung oder Probleme mit der Gesundheit? Wie geht es dir damit in Erlangen? Kannst du überall mitmachen? Erzähl es uns - Deine Meinung ist uns wichtig!

Erlangen mitgestalten

Erlangen Mitgestalten

Gesamtkonzept Bergkirchweihgelände

Bei der Entwicklung und Umsetzung des Konzepts für das Bergkirchweihgelände gilt es grundsätzlich zu klären, welche Anforderungen die Bergkirchweih selbst an das Gelände stellt und wie die daraus resultierenden Maßnahmen mit den Bedürfnissen von Anwohner*innen, Bäumen etc. in Einklang gebracht werden können. Hierbei soll auch eine nachhaltige und ganzjährige Nutzung des Geländes mitgedacht werden..

Erlangen Mitgestalten

Feuerwehrgerätehaus Dechsendorf, Erweiterung

Durch den Umbau und die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses soll die Einsatzbereitschaft und die Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Dechsendorf für die Sicherheit der Bürger*innen erhalten bleiben.Die Maßnahmen umfassen: Dritte Fahrzeughalle, Umkleide- und Duschbereich, Mehrzweckraum, Übungswand, Notstromaggregat.

Erlangen Mitgestalten

Verkehrsentwicklungs- und Mobilitätsplan 2030 (VEP 2030)

- Verkehrsentwicklungs- und Mobilitätsplan (VEP) als Leitfaden zur Entwicklung des Verkehrs und der Mobilität bis 2030 - Ziele: Anforderungen der Stadtbevölkerung gerecht werden, Verknüpfungen in der Region sicherstellen

Erlangen Mitgestalten

"Umweltspur" Am Europakanal und fahrradfreundlicher Umbau der Kreuzung Dorfstraße/ Am Europakanal

In dem Streckenabschnitt (vom Klinikum Am Europakanal bis zum Büchenbacher Damm / Adenauer-Ring) sollen sogenannte "Umweltspuren" eingerichtet werden, indem in jeder Fahrtrichtung ein Fahrstreifen nur für die Benutzung durch Radfahrende und Busse reserviert wird. Solche "Umweltspuren" können durch Änderung der Markierung und Beschilderung (und minimalen punktuellen baulichen Anpassungen) vergleichsweise kostengünstig und zügig hergestellt werden. In den letzten Jahren haben bereits einige andere Städte "Umweltspuren" erfolgreich eingeführt. Die Kreuzung Dorfstraße/ Am Europakanal/ Kapellensteg/ Frauenauracher Straße soll mithilfe einer grundlegenden Erneuerung (Vollausbau) fahrradfreundlicher umgestaltet werden. Dies soll durch Anlegen einer breiten Furt und Mittelinsel erfolgen, sodass die Querung einfacher möglich ist. Da der Radverkehr zukünftig mit Schutzstreifen auf der Fahrbahn geführt wird, können Konflikte zwischen Zufußgehenden und Radfahrenden deutlich minimiert werden.

Erlangen Mitgestalten

Mönauschule Containeranlage für 6 Klassenzimmer

Verbesserung der Raumsituation am Schulstandort Steigerwaldallee durch die Errichtung von mobilen Einheiten auf dem Schulgelände.